Bioblog Weissig durchsuchen

Wird geladen...

Herzlich Willkommen......

Mittwoch, 1. Februar 2012

...und Tschüss

Diejenigen, die mich öfters auf diesen Seiten besuchen, wissen, daß dieser Blog entstanden ist, weil ich gerne über etwas Neues oder Aktuelles aus der Villa Weissig schreiben wollte und daß das bisher auf der alten Homepage für mich nicht möglich war.

Seit einiger Zeit ist eine neue Homepage der Villa Weissig am Start und lange habe ich mich mit dem für und wider vom Bioblog gequält. In der letzten Woche ist nun die Entscheidung für ein "Aktuelles" auf der Homepage gefallen. Dort werde ich ab sofort über Neuigkeiten von mir, aus unserem Haus, dem Garten, der Bonny, Terminen und.... erzählen.

Ich würde mich riesig freuen, wenn Ihr mich dort besucht.

Den Bioblog kann ich momentan irgendwie noch nicht löschen, es stecken viele Gedanken, ganz viel Liebe und Herzblut darin.

Liebe Leser- und Leserinnen, Freunde und Freundinnen der Villa Weissig, es war eine wunderschöne Zeit an dieser Stelle, aber keine Frage es geht weiter, eben nur an einem anderen Ort, www.villa-weissig.de Dankeschön für die bisherige gemeinsame Zeit.

Ich wünsche Euch weiterhin eine gute und kraftvolle Zeit.

Herzliche Grüße
Karin Seifert

Dienstag, 31. Januar 2012

Ein Button geht auf die Reise

....vor einiger Zeit hatte ich schon einmal über meine Liebe für Sticker, Anstecker und Button geschrieben. Aus dieser Leidenschaft heraus hatte ich ja einige Sticker von der Ökopension Villa Weissig anfertigen lassen.

Das hat ein Gast von mir gelesen und sich angeboten, ein wenig Werbung für uns zu machen. Ein herzliches Dankeschön in meine alte Heimat.



Übrigens: "Nürnberg als Zentrum der Biowelt und des Fairen Handels". Wieder einmal ist es Februar und die BioFach öffnet vom 15.2. - 18.2. ihre Pforten.

Samstag, 28. Januar 2012

Winter im Elbsandsteingebirge

Nun ist er da, der Winter in der Sächsischen Schweiz. Bei dauerhaften Temperaturen im Frostbereich macht das Durchatmen richtig Spaß. Der heutige Tag ist wunderschön mit diesem Himmel gestartet.



Die Kopfweiden auf unserem Grundstück - eine Erinnerung an unsere alte Heimat - haben in den letzten Tagen ihren Schnitt bekommen.



Über die abgeschnittenen Äste freut sich die kleine Schafherde an unserem Haus. Doch einige werden wieder gesteckt, damit in wenigen Jahren auch daraus wieder Kopfweiden entstanden sind.



Im letzten Jahr ist ein Ehepaar aus Pirna - dem Hinweis Ökopension folgend -zu uns gekommen und wir kamen so ins Gespräch. Sie erzählten mir, daß sie im Spreewald waren, wo es auch wunderschöne gepflegte uralte Kopfbäume gibt.

Natürlich hatten sie unsere, noch kleinen Exemplare auch gesehen und mich gefragt, wie ein Baum so wird. Der Frage, ob sie mit dem Auto in der Sächsischen Schweiz sind folgte ein verwunderter Blick. Danach bin ich mit ihnen zum Schnittgut gegangen und habe ihnen angbeboten, sich einen oder zwei Stecken auszusuchen. Das wurde mit einem solchen Strahlen im Gesicht angenommen, daß ich noch heute oft an diese Begegnung denke. Bestimmt wächst nun auch eine Weide irgendwo in Pirna, die bald auf Kopf geschnitten wird.

Ich wünsche allen Lesern- und Leserinnen einen guten Start in die nächste Winterwoche.

Freitag, 20. Januar 2012

Routenplaner für Bahnreisende....

...und die daraus entstehenden Annehmlichkeiten. Seit gestern habe ich den "Haus zu Haus" - Button - "Planen Sie Ihre Reise" - auf die Homepage der Villa Weissig installiert.

Der Klick führt den bahnreisenden Gast zu einer, auf unsere Adresse voreingestellten Seite der DB Bahn Reiseauskunft. Damit kann der Gast bequem vom heimatlichen PC seine Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu unserem Haus planen.

Das war noch vorgestern, heute ist alles wieder grün.



"Wenn du besonders ärgerlich und wütend bist, erinnere dich, dass das menschliche Leben nur einen Augenblick währt." Marc Aurel

Donnerstag, 19. Januar 2012

Kurze Stippvisite.....

....vom Winter. Nach einer relatv kühlen Nacht, wurden wir gestern von einem schönen Wintertag überrascht. Am Tag davor sah es noch anders aus, es war novembergrau.



Für heute ist wieder Regen gemeldet, ein guter Grund mal wieder ein Buch in die Hand zu nehmen.

Mein letztes Buch war "Das Leben ist eine Öko-Baustelle". Darin beschreibt Christiane Paul ihren Versuch, ökologisch bewusst zu leben. Spricht über ihre täglichen Auseinandersetzungen, Wünsche, Grenzen, Ziele..... Das Buch endet mit dem Kapitel "Einfach anfangen".

Auch ich finde, jeder Einzelne kann es tun, einfach anfangen..... Ich würde Frau Paul gerne einmal persönlich kennenlernen.

Mein nächstes Buch wird der "Der große Bio-Schmäh" werden. In diesem Buch von Clemens Arvay wird wohl deutlich aufgezeigt, wo die Probleme liegen, wenn Supermärkte bio machen wollen.

Übrigens: "Söbbeke startet Projekt für CO2-neutrale Verpackungen." www.bio-markt.info

„Wer in den Tagen der Vergangenheit sich heimisch zu machen weiß, die ganze Welt mit seinem Geiste umspannt, der trägt in Wahrheit Eroberungen über die Unwissenheit und den Irrtum davon. Das heißt in allen Zeitaltern gelebt haben, ein Bürger aller Orte und Länder werden!“ Friedrich der Große (hat am 24. Januar 300. Geburtstag). In: Denkwürdigkeiten zur Geschichte des Hauses Brandenburg, 1751

Dienstag, 17. Januar 2012

Winter in der ......

...Sächsischen Schweiz. Seit vorgestern ist es ein wenig weiss und ich kann nicht mehr draußen arbeiten. Deshalb habe ich die Ruhe genutzt und ein Paar Topflappen für eine Ferienwohnung gehäkelt. Kein aufwendiges Muster, sondern ganz entspannt, mit einigen Häkelblüten verziert.



Übrigens: "Das Ende der Gen-Kartoffel in Europa" www.sueddeutsche.de

Und... "Mitarbeiter übernehmen den Bio-Verlag", der übrigens auch die monatliche Zeitschrift "Schrot und Korn" verlegt. Wie ich finde eine runde Sache. www.bio-markt.info

"Nimm dir Zeit zum Träumen - das ist der Weg zu den Sternen. Nimm dir Zeit zum Nachdenken - das ist die Quelle der Klarheit. Nimm dir Zeit zum Lachen - das ist die Musik der Seele. Nimm dir Zeit zum Leben - das ist der Reichtum des Lebens.
Nimm dir Zeit zum Freundlichsein - das ist das Tor zum Glück." Unbekannt

Ich wünsche aus der noch weißen Sächsischen Schweiz einen wunderschönen Tag.